Vampirlifting PRP Sindelfingen

Vampirlifting / PRP in Sindelfingen

Mit der Blutplasma -oder Eigenbluttherapie, kurz PRP (engl: platelet rich plasma) steht eine effektive Behandlungsoption zur Verfügung, um das Regenerationspotential Ihrer Haut auf natürliche Weise zu aktivieren und Ihnen zu einem deutlich verbesserten Hautbild zu verhelfen. Gerade bei ersten Fältchen, Unregelmäßigkeiten und strapazierter Haut ist das Verfahren im Bereich der ästhetischen und regenerativen Medizin nicht mehr wegzudenken und genießt somit einen hohen Stellenwert.

Es geht hierbei weniger um Faltenunterspritzung oder Volumenaufbau, wie es beispielsweise mit Fillern wie Hyaluronsäure erreicht wird, sondern vielmehr um eine Kur für Haut und Haar, was sich in mehr Spannkraft, Frische und Glanz (Glow) der Haut bzw. in einer Stärkung der Haarwurzeln zeigt (dazu später mehr).

Demnach eignet sich die Behandlung für jeden Hauttyp, für junge wie für reife Haut, sei es prophylaktisch oder einem klaren therapeutischen Ansatz folgend.

Wie wird dies erreicht?

Mit einer feinen Nadel werden Ihnen wenige Milliliter Blut abgenommen, wonach dieses in einem speziellen Verfahren (Zentrifugation) in seine Blutbestandteile aufgetrennt und angereichert wird. Das hierbei gewonnen Blutplasma enthält keine roten Blutkörperchen, stattdessen eine Vielzahl zellaktivierender und regenerationsfördernder Substanzen wie beispielsweise wertvollen Wachstumsfaktoren, die u.a. in Blutplättchen (Thrombozyten) enthalten sind. Das so gewonnene Blutplasma wird anschließend oberflächlich in die gewünschten Hautareale eingespritzt, wodurch Regenerationsprozesse und die Kollagensynthese unmittelbar angestoßen werden. Da es bei der Behandlung zu kleinsten Mikroblutungen kommt, wurde das Verfahren im Kreise prominenter Persönlichkeiten international auch unter dem Begriff “Vampirlifting” bekannt.

Das Wichtigste in Kürze

Besonderheiten:ambulant, mind. 3 Sitzungen im Abstand von 4 Wochen empfohlen, Verbesserung des Hautbildes, sehr effektiv auch zur Vorbeugung und Behandlung von Haarausfall
Behandlungsdauer:ca. 30-45min
Betäubungsart:Betäubungscreme
Klinikaufenthalt:keiner, ambulant in der Praxis durchführbar
Nachsorge:Verlaufskontrolle nach 4 Wochen, dann Folgebehandlung
Sportliche Aktivitäten:nach 1 Woche
Nachbehandlung:Kühlung, Hautpflege nach wenigen Tagen
Gesellschaftsfähigkeit:je nach Reaktion sofort bis wenige Tage (Schwellungen/Rötungen)
Arbeitsfähigkeit:sofort bis wenige Tage
Behandlungskosten:abhängig von der Region und Größe des Behandlungsareals ab 350€

Haufig gestellte Fragen (FAQs)

Welche Areale eignen sich für ein Vampirlifting /PRP?

Grundsätzlich kann PRP am ganzen Körper angewandt werden. Typischerweise werden aber Hautareale behandelt, die einerseits Umwelteinflüssen wie beispielsweise Sonnenlicht, Kälte u.a. ausgesetzt sind, eine vergleichsweise geringe Hautdicke aufweisen und damit auch anfälliger für Alterungserscheinungen sind bzw. Zeichen strapazierter Haut aufweisen. In der Regel sind dies die gesamte Gesichtsregion und hier vor allem die Unterlider, die Mundregion, die Stirn und Wangen sowie das Dekolleté.

Eine Besonderheit von PRP liegt zudem in der Stärkung von Haarwurzeln, was man sich therapeutisch bei schwindender Haardichte bzw. beginnendem Haarausfall oder zur Stabilisierung der Haarwurzeln nach erfolgter Haartransplantationen zu Nutze macht.

Ist die Behandlung schmerzhaft?

Da wir die zu behandelnden Areale zuvor mit einer sehr effektiven Betäubungscreme benetzen, ist die Behandlung in der Regel nur wenig bis kaum schmerzhaft und somit sehr gut zu ertragen.

Wie kann ich mich auf die Behandlung vorbereiten?

Kommen Sie zur Behandlung bitte ungeschminkt und idealerweise vorgereinigt (z.B. durch Mizellenwasser o.ä). Stellen Sie sicher, dass Sie kein Entzündungsgeschehen im zu behandelnden Areal aufweisen oder sich kürzlich einer anderen Hautbehandlung unterzogen haben (Peeling, Laser usw.). Dies müssen wir im Vorfeld unbedingt wissen, da eine PRP Behandlung dann nicht unmittelbar darauf erfolgen darf. Auch sollten Sie bis 2 Wochen vor Behandlung keine gerinnungshemmenden Medikamente wie ASS/Aspirin oder Heparin eingenommen haben.

Was sollte ich nach der Behandlung berücksichtigen?

Mit gewissen Schwellungen und Rötungen sowie evtl. kleinen punktförmigen Hämatomen (Blutergüsse) sollten Sie je nach Veranlagung rechnen. Meistens ist man aber sehr rasch wieder gesellschaftsfähig. Nach der Behandlung empfehlen wir Ihnen sich in häuslicher Umgebung noch eine Zeit Ruhe zu gönnen und die behandelten Areale zu kühlen. Make-up sollten Sie für 48h nach Behandlung vermeiden um Entzündungen /Infektionen vorzubeugen. Auch direktes Sonnenlicht /Solarium sollten Sie unbedingt vermeiden. Anschließend können Sie Ihre Haut wie gewohnt pflegen.

Was sollte ich nach der Behandlung berücksichtigen?

Mit gewissen Schwellungen und Rötungen sowie evtl. kleinen punktförmigen Hämatomen (Blutergüsse) sollten Sie je nach Veranlagung rechnen. Meistens ist man aber sehr rasch wieder gesellschaftsfähig. Nach der Behandlung empfehlen wir Ihnen sich in häuslicher Umgebung noch eine Zeit Ruhe zu gönnen und die behandelten Areale zu kühlen. Make-up sollten Sie für 48h nach Behandlung vermeiden um Entzündungen /Infektionen vorzubeugen. Auch direktes Sonnenlicht /Solarium sollten Sie unbedingt vermeiden. Anschließend können Sie Ihre Haut wie gewohnt pflegen.

Wieviele Sitzungen sind zu empfehlen?

Wie bereits weiter oben beschrieben liegt der therapeutische Ansatz nicht im Soforteffekt sondern darin, das körpereigene Regenerationspotential und die Kollagensynthese anzustoßen. Daher bedarf es einerseits etwas Geduld, bis die Inhaltsstoffe des Blutplasmas Ihre Wirkung entfalten, andererseits benötigt es aufgrund des unterschiedlichen Zellstoffwechsels jeder einzelnen Hautzelle bzw. Haarwurzel mehrerer Sitzungen, um möglichst alle Zellen zu erreichen, den therapeutischen Effekt zu stabilisieren und weiter voranzutreiben (Boosterung). Zahlreichen Studienergebnissen folgend sollten daher mindestens 3 Behandlungszyklen im Abstand von 4 Wochen erfolgen.

Wann ist mit Ergebnissen zu rechnen?

Da jeder Mensch, jedes Gewebe und somit auch das Regenerationspotential der Haut höchst individuell sind, kann keine pauschale Antwort gegeben werden. Allerdings lassen sich erfahrungsgemäß spätestens nach zweiter Sitzung, also nach ca. 8 Wochen bereits deutliche Verbesserungen des Hautbildes im Sinne erhöhter Spannkraft bzw. eine Festigung der Haarwurzeln feststellen.

Wie lange hält der Effekt an?

Nach vollständigem Behandlungszyklus (3 Sitzungen) ist von einem Effekt von über 12 Monaten auszugehen. Da es sich im weitesten Sinne um eine “Kur für die Haut” handelt, Ihre Haut aber auch weiterhin altersbedingten Veränderungen unterliegt und Umweltfaktoren ausgesetzt ist, sind regelmäßige Behandlungszyklen durchaus sinnvoll, um das Regenerationspotential der Haut durch Anregung der Kollagensynthese nachhaltig zu stärken.

Wenn Sie Fragen zu dem Thema haben oder einen Termin vereinbaren möchten, erreichen Sie uns über das Kontaktformular oder telefonisch unter 0711 46966991. Wir freuen uns auf Sie.

Dr. med. Christoph Zimmermann

KONTAKT

Vereinbaren Sie jetzt einen Beratungstermin und kontaktieren Sie uns per
­E-Mail!

BEWERTUNGEN

MITGLIEDSCHAFTEN

HÄUFIGE FRAGEN