Botox Faltenbehandlung Stuttgart

Faltenbehandlung mit Botox® / Botulinumtoxin in Stuttgart

Ihr Weg zu einem frischeren und jüngeren Aussehen

Botulinumtoxin, allgmein bekannt als Botox®, hat sich bereits über drei Jahrzehnte als äußerst wirksames Mittel in der ästhetischen Medizin etabliert. Obwohl viele Botox®primär mit Faltenbehandlung in Verbindung bringen, findet Botulinumtoxin (Botox®) auch in anderen medizinischen Bereichen erfolgreich Anwendung. So wird die Substanz auch bei der Behandlung von muskulären Verspannungen, Lidkrämpfen (Spasmen), Zähneknirschen (Bruxismus) und Migräne eingesetzt. Die Methode beruht darauf, den Wirkstoff gezielt und dosisabhängig zu verwenden, um überaktive Muskeln zu entspannen, die viele der genannten Störungen und Beschwerden verursachen.

Die Plastische und Ästhetische Chirurgie bzw. Ästhetische Medizin nutzt diesen Effekt vornehmlich im Bereich der mimischen Muskulatur, wobei der Wirkstoff zur Behandlung von Falten in äußerst geringen und stark verdünnten Mengen injiziert wird. Dabei sind insbesondere Gesicht und Hals beliebte Regionen zur Anwendung. Die Behandlung mit Botox® kann zudem auch präventiv geschehen, um einer Faltenbildung vorzubeugen. Darüber hinaus kann Botox® auch gegen übermäßiges Schwitzen unter anderem in den Achselhöhlen und Handflächen oder zum Ausgleich von Asymmetrien beispielsweise der Augenbrauen oder der Mundregion erfolgreich eingesetzt werden.

Botox® Behandlung in Stuttgart: Konzept, Kosten und Effekte

Um möglichst natürliche und stabile Ergebnisse zu erzielen, ist eine eingehende Analyse des Gesichts in Ruhe und Bewegung vor der Faltenbehandlung mit Botox® unverzichtbar. Dabei begutachte ich eingehend die zu behandelte Region, Ihr Hautbild, die Aktivität der für die Faltenbildung verantwortlichen mimischen Muskeln sowie den Verlauf der Falten selbst. Am häufigsten sind dies die Stirn, die Zone zwischen den Augenbrauen (als Glabella bezeichnet) und die seitliche Region der Augen. Weitere Areale, die mit Botox® erfolgreich behandelt werden können betreffen vor allem die Mundregion (Perioralregion), wobei z.B. abgesunkene Mundwinkel, ein Erdbeerkinn (pflastersteinähnliche Einziehungen am Kinn bei Mimik) und sogar eine leicht abgesunkene Nasenspitze korrigiert bzw. angehoben werden könnnen. Auch können störende Bänder und Stränge an der Halsvorderseite (sog. Platysma bands) geschwächt und damit geglättet werden, was zu einer jugendlicheren und harmonischeren Halskontur beitragen kann.
In einer ausführlichen Beratung berücksichtige ich Ihren Wunsch und spreche klare Empfehlungen aus, welche Methoden zur Reduktion von Falten für Sie besonders sinnvoll sind und Ihnen gleichzeitig Ihre individuelle Mimik und Ausdruck aufrecht erhalten.

Behandlung mit individuellem auf Sie zugeschnittenen Konzept:
Durch Einsatz weiterer ästhetsichen Behandlungen können zum Teil hocheffektive, synergistische Effekte zur allgemeinen Hautbildverbesserung und Faltenreduzierung erreicht werden. Zu nennen sind Medizinisches Microneedling mit dem hochmodernen Dermapen bei gleichzeitiger Behandlung mit Peelings oder Eigenblutplasma (PRP). Die gezielte Konturierung oder ein Volumenaufbau mit Hyaluronsäure oder anderen natürlichen Fillern sowie die Anregung der körpereigenen Kollagensynthese durch natürliche Biostimulation mit Polymilchsäure (Sculptra) optimieren Ihr Ergebnis zu einem frischeren und jugendlicheren Aussehen mit weniger Falten. Für jeden meiner Patientinnen und Patienten halte ich auf Wunsch ein entsprechendes Behandlungskonzept bereit, mit welchem wir unter Einsatz hochwertigster Produkte schrittweise und zugleich schonend Ihr Wunschergebnis erreichen.

Die Kosten für eine Botox®-Behandlung richten sich in meiner Praxis nach Anzahl der zu behandelnden Regionen und berücksichtigt ggf. auch die Größe des Areals und damit die erfoderliche Dosis. So zum Beispiel bei einer Masseterbehandlung (Behandlung der Kaumuskulatur am Kiefer bei Bruxismus/Zähneknirschen). Nach zwei Wochen biete ich all meine Patienten eine Ergebniskontrolle an , in welcher bei Bedarf ein kostenfreies Nachjiustieren oder Aufdosieren erfolgen kann, sollte dies einmal erforderlich sein. Wichtig ist hierbei grundsätzlich anzumerken, dass die volle Wirkung von Botox® erst nach etwa zwei Wochen final einschätzen lässt, sodass auch Sie Ihr Ergebnis erst nach diesem Zeitraum bewerten sollten und erst dann ggf. eine Anschluss-Behandlung mit Botox® sinnvoll ist.

Im Unterschied zu anderen Anbietern richte ich mein Behandlungskonzept nach dem erwünschten Ergebnis und nicht nach dem Einsatz von Substanzen aus. Einige Praxen kalkulieren die Kosten gemäß Menge (ml/Einheiten) oder pro Spritze, wodurch Ihnen in der Nachbehandlung weitere Kosten entstehen können. Häufig wird Botulinumtoxin (Botox®) bereits Tage oder Wochen vor einer möglichen Behandlung vorbereitet eingefroren („Freezed Botox®“). Das Problem hierbei besteht darin, dass ds Medikament nachgewiesenerweise an Wirkung verliert. Wundern Sie sich bei dieser Methode also nicht, wenn das gewünschte Ergebnis ausbleibt. Ich möchte Ihnen dringend anraten, sich vorab mit allen wichtigen Fakten auseinanderzusetzen und zu erfragen, wie behandelt wird. Auf diese Weise können Sie selbst entscheiden, welches Konzept Ihrem Wunsch und Vorstellungen am ehesten entspricht.

Das Wichtigste zur Faltenbehandlung mit Botox® in Stuttgart

Behandlungsdauer:ca. 20-30min
Besonderheiten:Modernste Injektionstechniken, kostenloser Kontrolltermin nach 2 Wochen
Betäubungsart:nicht erforderlich
Klinikaufenthalt:in der Praxis, ambulant
Nachsorge:kein Make-up, Hitze, Sport für 48h. Vermeidung von tiefem Bücken für 72h
Fadenentfernung:reine Injektionsbehandlung
Gesellschaftsfähigkeit:sofort
Arbeitsfähigkeit:sofort
Sportliche Aktivitäten:nach 2-3 Tagen
Behandlungskosten:ab 250€
(erste Region)

Häufig gestellte Fragen (FAQs) zur Faltenbehandlung mit Botox®

Welche Areale werden am häufigsten mit Botox® behandelt?

Die Mimik und Beschaffenheit der Haut sind bei jedem Menschen unterschiedlich. Dementsprechend entwickeln sich Augenfalten (Krähenfüße) , Zornesfalten und horizontale Stirnfalten auch in unterschiedlicher Ausprägung. Es liegt am Ende im Auge des Betrachters und folgt subjektiven Empfindungen, ob starke Lachfalten (Krähenfüße) zur Ästhetik eines Gesichts beitragen oder nicht, da diese ein sympathisches und schönes Lächeln durchaus unterstreichen können. Ohne Zweifel werden die vertikal verlaufenden Zornesfalten zwischen den Augenbrauen und horizontale Falten auf der Stirn meist als sehr störend empfunden, da sie das Gesicht mürrisch erscheinen lassen und dem Gegenüber häufig einen gestressten oder sehr kritischen Eindruck hinterlassen. Grundsätzlich gehören Stirn, Glabellaregion und Falten im Bereich der seitlichen Augenpartie zu den am häufigsten angefragten Regionen für eine Botox®-Behandlung.

Mit Botulinumtoxin können ebenso die seitlichen Augenbrauen und Mundwinkel effektiv behandelt werden, wie auch vertikale Fältchen um die Mundregion (Plisseefalten). Zudem lassen sich Strangbildungen an der Halsvorderseite (Platysmabänder) mithilfe von Botox® schwächen. Das Gesicht beheimatet über 20 paarige Gesichtsmuskeln, die normalerweise in einem ausgewogenen Aktivitätsverhältnis stehen. Durch individuelle Mimik, genetische Veranlagung und andere Faktoren können manche Muskeln allerdings dominanter hervortreten und zu einer Dysbalance dieses sensiblen Zusammenspiels beirtragen. Überaktive Muskeln, Alterungsprozesse gepaart mit äußeren Umwelteinflüssen wie UV-Strahlung oder auch Nikotinkonsum führen früher oder später zur Entstehung von Falten und anderen unerwünschten Veränderungen. Eine gezielte Faltenunterspritzung und andere Behandlungen mit Botox kann diese muskulären Dysbalancen und Asymmetrien ausgleichen, was zu einer positiven Veränderung des Gesichtsausdrucks führt.

.

Wie lange hält die Wirkung von Botox® an?

Die Wirkungsdauer von Botox® in der Faltenbehandlung liegt im Durchschnitt zwischen 4 und 6 Monaten. Bereits 3 bis 6 Tage nach der Behandlung können erste Effekte des Wirkstoffs beobachtet werden. Die maximale Wirkung der Faltenbehandlung zeigt sich jedoch erst nach ungefähr 14 Tagen, weshalb die Dauer bis zur vollständigen Bewertung des Behandlungsresultats abgewartet werden sollte. Bitte beachten Sie, dass Nikotinkonsum die Dauer der Wirksamkeit von Botox® erheblich verkürzen kann. In Ausnahmefällen kann aufgrund der Bildung von Antikörpern sogar ein Wirkungsverlust des Medikaments auftreten. Daher ist eine endgültige Prognose bezüglich des Behandlungserfolgs nicht immer gewährleistet. Dafür ist es wichtig zu wissen, welchen Wirkstoff Ihr Arzt verwendet: frisch zubereitetes Botulinumtoxin oder ein tiefgekühltes seit vielen Wochen vorbereitetes Produkt? Hierbei sind insbesondere auch die Unterschiede in Qualität, Reinheit und Wirkungsdauer und nicht zuletzt die Zeit Ihres Arztes zu beachten, die sich letztlich auch in den Kosten für Ihre Faltenbehandlung widerspiegelt – die Wahl liegt ganz bei Ihnen.

Wie läuft eine Botox®-Behandlung ab?

Nach einer ausführlichen Beratung, einer Gesichtsanalyse und Erläuterung von Wirkungsweise und potentiellen Nebenwirkungen, haben Sie die Möglichkeit, sich direkt für die Botox®-Behandlung zu entscheiden oder einen späteren Termin zu buchen. Bevor die eigentliche Faltenbehandlung startet, wird eine spezielle Lösung mit Botulinumtoxin Typ A für die geplante Prozedur hergestellt. Ihr Gesicht wird vorsichtig gereinigt und der aktuelle Zustand sowie Ihre individuelle Mimik fotografisch festgehalten. Daraufhin zeichne ich die vorgesehenen Injektionsstellen auf Ihrer Haut. Während dieses Vorgangs werde ich Sie bitten, einzelne Ihrer Gesichtsmuskeln stark und gezielt zu betätigen, um die besten Injektionspunkte zu ermitteln. Die Faltenbehandlung erfolgt dann durch die Injektion des Wirkstoffs mit einer sehr feinen Nadel. Nach der Injektion können Sie den behandelten Bereich für einige Minuten kühlen. Es können minimale Schwellungen oder Rötungen auftreten, diese verschwinden jedoch in der Regel sehr rasch und Sie verlassen die Praxis ohne Einschränkungen.

Welche Risiken hat eine Faltenbehandlung mit Botox®

In den Händen von Experten sind die Risiken einer Faltenbehandlung mit Botox® minimal und gut abschätzbar. Dennoch ist es entscheidend, dass Sie sich an bestimmte Richtlinien halten, da diese maßgeblich über den Erfolg der Faltenglättung und das Risiko von Komplikationen bestimmen können. Wie bei jedem Eingriff, bei dem ein Medikament injiziert wird, können am Injektionsort temporäre Schwellungen, Rötungen oder in seltenen Fällen kleine Blutergüsse auftreten. Diese Nebenwirkungen sind jedoch meistens nur von kurzer Dauer und können nach 24-48 Stunden leicht überschminkt werden. Gelegentlich können Sie auch vorübergehende Spannungen, Juckreiz oder eine erhöhte Berührungsempfindlichkeit verspüren. In seltenen Situationen können sichtbare Asymmetrien oder unerwünschte Auswirkungen auf die Muskeln auftreten. Beispiele hierfür sind ein Absinken der Augenbrauen bei der Behandlung tief liegender horizontaler Falten im Stirnbereich oder eine temporäre Schwäche des Lidhebers nach Behandlung der Zornesfalten. Da die Aktivität eines Muskels sehr individuell ist und das Gesicht nicht immer symmetrisch angespannt wird, können nach der Faltenbehandlung mit Botox® dezente Unstimmigkeiten entstehen. Diese lassen sich jedoch meist problemlos korrigieren. Während Schwangerschaft und Stillzeit ist eine Faltenunterspritzung mit Botox® oder Hyaluronsäure aufgrund unzureichender Daten nicht zu empfehlen und wird somit auch nicht von uns angeboten.

Was sollte ich vor und nach einer Botoxbehandlung beachten?

Bevor Sie zur Faltenunterspritzung in unsere Praxis kommen, bitten wir Sie, Ihre Haut von jeglichen Kosmetika zu befreien und vorzureinigen. Ggf. bieten wir Ihnen selbstverständlich auch in meiner Praxis passende Reinigungsprodukte an. Falls Sie Neuling im Bereich der Botoxbehandlung sind, kann es ratsam sein, die Faltenbehandlung mit Botox® gegen Ende der Woche bzw. am Wochenende zu planen. Dies gibt Ihnen die Möglichkeit, bei eventuellen Blutergüssen ohne gesellschaftliche Verpflichtungen zu Hause zu bleiben. Derselbe Ratschlag gilt auch für Faltenunterspritzungen mit Hyaluronsäure. Wenn Sie bereits Patient bei uns waren und Ihre Hautreaktionen kennen, kann die Behandlung ohne Verzögerung stattfinden.

Im Anschluss an die Behandlung, bei der in der Regel keine Narkose notwendig ist und oft nur eine leichte Betäubung eingesetzt wird, sollten Sie den behandelten Bereich kühlen, um die Entspannung der Haut zu fördern. Vermeiden Sie innerhalb der nächsten 24 Stunden Sport und andere intensive körperliche Aktivitäten wie Fitness oder Sauna, um Schwellungen zu minimieren und eine ungewollte Verschiebung des frisch injizierten Wirkstoffs zu verhindern. Besondere Vorsicht: Beugen Sie Ihren Kopf in den ersten Tagen nicht nach unten und vermeiden Sie Massagen im behandelten Bereich. Es ist nicht notwendig, spezielle Übungen durchzuführen. Achten Sie zudem darauf, die behandelte Stelle für mindestens 12 Stunden nicht mit kosmetischen Produkten zu behandeln, um möglichen Entzündungen und Verunreinigungen vorzubeugen.

Gibt es Besonderheiten bei der Behandlung mit Botulinumtoxin?

Bei dem verwendeten Botox (Botulinumtoxin A) handelt es sich um ein Nervengift, welches besondere Vorsicht und Expertise bei der Verwendung erfordert. Es darf nur von einem approbierten Mediziner verabreicht werden, im Gegensatz zu einem Wirkstoff wie Hyaluron. In diesem Kontext ist fällt der vorherigen Beratung und umfassenden Aufklärung zu Verfahren und möglichen Risiken eine besondere Rolle zu. Dies schließt auch die Informationen über alternative Behandlungsmethoden ein. Als Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie unterstreiche ich die Wichtigkeit, sich nur in die Hände von sehr erfahrenen Experten zu begeben. Für die Durchführung einer Behandlung mit Botulinumtoxin ist wie bei allen anderen ästhetischen Behandlungen Ihr schriftliches Einverständnis erforderlich. Achten Sie darauf, alle Einzelheiten und möglichen Nebenwirkungen in der entsprechenden Einverständniserklärung genau nachzulesen und sicherzustellen, dass alle Ihre Fragen vor der Behandlung ausführlich beantwortet wurden.

Wenn Sie Fragen zum Thema Faltenbehandlung mit Botox haben, nutzen Sie gerne unser Kontaktformular oder buchen Sie Ihren persönlichen Beratungs- oder Behandlungstermin bei Dr.Zimmermann bequem online über unsere Homepage. Wir freuen uns auf Sie.

Dr. med. Christoph Zimmermann

KONTAKT

Vereinbaren Sie jetzt einen Beratungstermin und kontaktieren Sie uns per
­E-Mail!

BEWERTUNGEN

Christoph Zimmermann - jameda.de

MITGLIEDSCHAFTEN

Jameda Widget Siegel