Schamlippenverkleinerung Sindelfingen - Dr. Zimmermann

Ihre Schamlippenverkleinerung in Sindelfingen

Neben der Brustvergrößerung und weiteren körperformenden Eingriffen gehören Korrekturen im Intimbereich und hier insbesondere die Korrektur der inneren Schamlippen (Labioplastik / Labioplastie) zu den am häufigsten nachgefragten Behandlungen meiner Patientinnen.

Dabei handelt es sich um ein sensibles Thema, über das man meist nicht ohne Hemmungen mit seinem Partner oder mit der besten Freundin sprechen kann. Sehr ermutigend ist allerdings, dass Frauen, die einen entsprechenden Leidensdruck verspüren und sich im Alltag, beim Sport, in Partnerschaft und in Ihrer Sexualität eingeschränkt fühlen, zunehmend die Gelegenheit wahrnehmen, über dieses Thema mit einem Fachspezialisten zu sprechen und sich dem Thema so schrittweise annähern. Denn in den allermeisten Fällen kann durch einen vergleichsweise kleinen und schonenden operativen Eingriff ein großer Beitrag dazu geleistet werden, damit Sie sich wieder wohler und selbstsicherer fühlen.

Dass Frauen zunehmend den Wunsch nach einer Korrektur des Intimbereichs äußern, ist weniger einem Trend zu intimchirurgischen Eingriffen per se als mehr einem sich entwickelnden Verständnis und einer sexuellen Aufklärung zuzuordnen, dass auch dieses Thema vor allem in Zeiten der Intimrasur nicht mehr tabuisiert gehört und man sich mit dem Wunsch nach einem attraktiven Intimbereich ebenso selbstverständlich und vertrauensvoll an einen Plastischen Chirurgen mit der notwendigen Erfahrung wenden kann.

Das Wichtigste zur Schamlippenverkleinerung

OP-Dauer:ca. 60-90 Minuten
Besonderheiten:Möglichkeit für Kombinationseingriffe wie Klitorismantelstraffung, Vergrößerung der äußeren Labien oder Venushügelformung
Narkosesart:örtliche Betäubung mit/ohne Dämmerschlaf, ggf. Vollnarkose (bei Kombi-OP zu erwägen)
Klinikaufenthalt:nicht erforderlich (ambulant)
Fadenentfernung:nicht notwendig
Nachsorge:Körperliche Schonung, wenig Laufen und Kühlung für ca. 1 Woche, äußere Intimhygiene, regelmäßige Kontrollen bis 1 Jahr nach OP
Gesellschaftsfähigkeit:sofort bis wenige Tage
Arbeitsfähigkeit:ca. 7 Tage bei leichter Bürotätigkeit
Sportliche Aktivitäten:6 Wochen Sportkarenz für mechanische Belastungen wie Fahrradfahren, Joggen, Spaziergänge nach ca. 1 Woche möglich
Behandlungskosten:je nach Befund ab 1900€

Schamlippenvergrößerung

Anlagebedingt, nach Schwangerschaft aber auch im Alter kann es zu einem Geweberückgang bzw. Volumenverlust der äußeren Schamlippen (große Labien) kommen, was sich ungünsig auf das ästhetische Bild des Intimbereichs auswirken kann und besonders dann als sehr störend empfunden wird, wenn zusätzlich auch die inneren Schamlippen deutlich hervortreten und die äußeren Labien überragen.

In diesem Fall kann eine Eigenfettbehandlung (Lipofilling) eine sinnvolle Behandlungsoption sein, die den äußeren Labien auf sehr schonende Weise wieder Volumen, Form und Straffheit zurückgibt und gleichzeitig das Bild vermeintlich vergrößerter innerer Schamlippen relativieren kann.

Der Eingriff kann wie die Schamlippenverkleinerung ambulant und in örtlicher Betäubung erfolgen. Dabei wird meist eine geringe Menge Fettgewebe in besonders schonendem Verfahren aus der Bauchregion gewonnen (Liposuktion), gereinigt und aufbereitet, bevor die Fettzellen über kleinste Öffnungen mittels einer abgerundeten Kanüle in die äußeren Labien gleichmäßig eingebracht wird und so zur gewünschten Formveränderung bzw. Volumenaufbau führt. Wichtig ist an dieser Stelle anzumerken, dass das Fettgewebe in einer operativen Sitzung meist nicht vollständig einheilt und es je nach Voraussetzung auch einmal ein bis zwei Behandlungszyklen erfordert um das gewünschte Ergebnis zu erzielen.
Da das Fettgewebe bis zur vollständigen Einheilung äußerst druckempfindlich ist, gelten ähnliche Verhaltensregeln wie bei der Schamlippenverkleinerung. Gerne erläutere ich Ihnen im Rahmen eines persönlichen Beratungsgesprächs alle weiteren und wichtigen Details.

Venushügelformung

Ähnlich der Korrektur der äußeren Schamlippen kann durch eine gezielte Volumenreduktion mittels Fettabsaugung ein subjektiv zu prominent empfundener Schamhügel Ihren Vorstellungen nach abgeflacht oder mittels Eigenfetttransplantation (Lipofilling) gezielt aufgebaut und geformt werden. Im letzten Fall benötigen Sie für die Fettentnahme lediglich ein kleines und geeignetes Fettdepot, idealerweise am Unterbauch oder im Bereich der Oberschenkelinnen- oder außenseiten. Auch dieser vergleichsweise kleine Eingriff kann in örtlicher Betäubung und unter ambulanten Bedingungen erfolgen. Für eine ungestörte Wundheilung gelten ähnliche Empfehlungen wie für andere intimchirurgische Eingriffe. Gerne berate ich Sie auf Wunsch persönlich und ausführlich zu diesem Thema.

Häufige Fragen (FAQs) zur Schamlippenverkleinerung

Welche Einschränkungen und Beschwerden bestehen bei zu großen inneren Schamlippen?

Am häufigsten fühlen sich Frauen durch zu große, hervortretende innere Schamlippen mit und ohne bestehende Asymmetrie beeinträchtigt. Resultierende Beschwerden umfassen Schmerzen bei sportlicher Betätigung bis hin zu starken Schwellungen und Einklemmungen (beispielsweise beim Fahrradfahren), Schmerzen und Unwohlsein beim Geschlechtsverkehr, Vermeidung von Badeanstalten, Saunabesuchen oder Tragen von Bikinis oder eng anliegender Kleidung. Selbst wenn keine dieser funktionellen Beeinträchtigungen und psychischen Belastungen vorliegen, kann schlicht das ästhetische Bild als sehr störend empfunden werden. Ihr Leidensdruck allein entscheidet.

Wie erfolgt das Beratungsgespräch für eine Schamlippenverkleinerung?

Vor einer möglichen operativen Korrektur wird in einem persönlichen Beratungsgespräch zunächst ausführlich darüber gesprochen, wo Ihre Wünsche und Vorstellungen liegen. Des Weiteren informiere ich Sie über mögliche Behandlungsverfahren und kläre Sie über potentielle Risiken und Komplikationen auf. Anschließend verschaffe ich mir durch Untersuchung Ihres Intimbereichs einen Eindruck vom Befund und erkläre Ihnen dabei, mit welchem Konzept wir Ihrem individuellen Wunsch am ehesten entsprechen können. Gerne zeige ich Ihnen anschließend einige repräsentative Beispiele, bei der eine entsprechende Korrektur erfolgte, damit Sie sich einen realistischen Eindruck von möglichen Behandlungsresultaten verschaffen können.

Haben Sie sich alles gut überlegt, fühlen sich gut aufgehoben und entscheiden Sie sich für den Eingriff, erfolgt möglichst zu Ihrem Wunschdatum die operative Korrektur unter ambulanten Bedingungen und meist in örtlicher Betäubung. Das heißt, Sie dürfen nach einer kurzen Erholungszeit am selben Tag wieder nach Hause. Idealerweise und zwingend bei gewünschtem Dämmerschlaf lassen Sie sich von einer Person Ihres Vertrauens abholen oder fahren mit dem Taxi nach Hause.

Wie wird die Operation durchgeführt?

Am Op-Datum werden Sie von mir und dem medizinischen Fachpersonal in Empfang genommen und für die Operation vorbereitet. Sollten Sie sehr aufgeregt sein, bekommen Sie im Vorfeld gerne eine Beruhigungstablette, durch welche Sie dem Eingriff etwas gelassener begegnen können. Dies ist allerdings selten notwendig.

Mit Ihnen gemeinsam werde ich das gewünschte Ausmaß der Verkleinerung der inneren Schamlippen und ggf. das einer möglichen Straffung des Klitorismantels durch eine Anzeichnung definieren. Selbstverständlich werde ich Ihnen diese Anzeichnung erläutern und Ihnen unter Berücksichtigung von Form, Funktion und Ästhetik entsprechende Empfehlungen geben.

Nach einer Vorreinigung des Intimbereichs erfolgt die örtliche Betäubung, vor der Sie keine Angst haben müssen. Die meisten Patientinnen berichten mir während und nach der Betäubung, dass Sie sich diese viel schlimmer vorgestellt hätten und die Betäubung beim Zahnarzt als deutlich unangenehmer empfunden wird. Durch evtl. zusätzliches Auftragen einer betäubenden Creme werden Sie das Einspritzen kaum spüren. Wir sind ständig in Kontakt und ich führe Sie durch den Eingriff. Nach ausführlicher Desinfektion und steriler Abdeckung beginnt die Operation. Dabei folge ich präzise der Planungszeichnung und entferne mit Hilfe eines sehr gewebeschonenden elektrischen Operationsinstrumentes schrittweise das überschüssige Gewebe. Dies in ständiger Kontrolle auf Symmetrie und unter Berücksichtigung der Gesamtharmonie Ihres Intimbereichs. Anschließend wird das Gewebe in spezieller Technik mehrschichtig mit auflösbaren Nähten verschlossen und die Wunden gereinigt. Wir befreien Sie von Ihrer Lagerung, setzen Sie langsam auf und Sie erhalten eine Vorlage für Ihren Slip. Nun ruhen Sie sich unter sanfter Kühlung noch einige Zeit aus.

Welche Operationstechnik wird angewandt?

Es sind zahlreiche Techniken beschrieben, wie eine Schamlippenverkleinerung durchgeführt werden kann. In meiner Technik lege ich besonderen Wert auf ein natürliches Ergebnis und auf eine zugleich schonende Operationstechnik, um Ihnen die bestmöglichen Heilungschancen in Aussicht zu stellen. Je nach Befund und Ausprägung kommen unterschiedliche operative Techniken zum Einsatz, die entweder ausschließlich die inneren Schamlippen verkleinern oder zusätzlich den Klitorismantel (Häubchen) reduzieren. Dank spezieller Technik kann zudem eine vertikale und horizontale Straffung der Vulva erreicht werden. Ein schlichtes “Abtrennen” von überschüssigem Gewebe am Randbereich der inneren Schamlippen steht meines Erachtens im Widerspruch zu einer ästhetisch-plastischen Vorgehensweise, die zum Ziel hat Form und Funktion gleichermaßen zu erhalten.

Welche Risiken bestehen bei einer Schamlippenverkleinerung?

Wie bei jeder Operation bestehen gewisse Risiken. Schwellungen der inneren wie der äußeren Schamlippen und bläuliche Verfärbungen sind völlig normal und klingen meist nach 7-14 Tagen wieder vollständig ab. In seltenen Fällen kann es zu kleineren Wundheilungsstörungen kommen. Das Auftreten revisionsbedürftiger (operativ zu entlastender) Blutergüsse ist bei entsprechender Operationstechnik und Schonung  äußerst selten. Größere Schmerzen können vor allem bei zu frühem und zu häufigem Laufen auftreten, ein unangenehmes Brennen oder Druckgefühle können in den ersten Tagen durchaus bestehen, lassen sich aber mit gewöhnlichen Schmerzmitteln sehr gut beherrschen. Durch entsprechendes Verhalten wie konsequente körperliche Schonung und Kühlung können die meisten Risiken auf ein Minimum reduziert und der Heilungsprozess erheblich beschleunigt werden.

Wie kann ich mich auf die Operation zu Hause vorbereiten?

Um sich nach der Operation auch wirklich schonen zu können, empfiehlt es sich vor der Operation ein paar Dinge zu erledigen und vorzubereiten. Besorgen Sie sich ein paar handelsübliche und formbare Kühlpads und stellen Sie sicher, dass Sie über enge Panties und Leggings verfügen. Weiterhin sollten Sie Ihre Hausapotheke mit sanften (rezeptfreien) Schmerzmitteln wie Paracetamol und Ibuprofen auffüllen. Besorgen Sie sich auch eine ausreichende Anzahl an Damenbinden (dick/normal), die Ihnen nach der OP als Slip-Einlage dienen und welche Sie v.a. am Anfang nahezu täglich und ggf. mehrfach wechseln sollten. Sorgen Sie generell dafür, dass man Ihnen in der ersten Woche Einkäufe und andere Verpflichtungen außer Haus abnimmt, damit Sie nicht viel laufen und sich v.a. auf keinen Fall belasten müssen. Weitere wertvolle Anregungen erhalten Sie selbstverständlich im Rahmen der Beratung und in Form eines Handouts mit Verhaltenshinweisen für die Zeit nach der Operation.

Was sollte ich vor und nach einer Schamlippenverkleinerung beachten?

Vor der geplanten Operation führen Sie bitte eine gründliche Intimrasur durch. Die Rasur sollte nicht am OP-Tag sondern am Vorabend erfolgen, damit kleinste Verletzungen schon wieder verheilt sind. Dies reduziert das Risiko für Wundinfektionen. Ebenso dürfen Sie zum Zeitpunkt der Operation nicht unter einem Harnwegsinfekt oder einer Infektion im Genitalbereich leiden. Vermeiden Sie unbedingt die Einnahme blutungsfördernder Medikamente wie Aspirin/ASS bis 14 Tage vor und nach der Operation. Dasselbe gilt für Medikamente wie Heparin oder Marcumar, die Sie selbstverständlich nur in Rücksprache mit Ihrem Hausarzt pausieren oder absetzen dürfen.

Nach der Operation sollten Sie sich für die erste Woche besonders  schonen. Dazu sollten Sie viel Liegen, den Intimbereich regelmäßig kühlen und möglichst enge Panties bzw. Leggings tragen, was zusätzlich Schwellungen vorbeugt, die immer auftreten und initial sehr ausgeprägt sein können. Laufen Sie die ersten Tage nur das “Nötigste” wie zur Toilette und vermeiden Sie Spaziergänge, da durch das Aneinanderreiben der Beine unnötige mechanische Irritationen im Wundbereich auftreten können, die im schlimmsten Fall Wundheilungsstörungen oder Blutergüsse begünstigen und letztendlich das Operationsergebnis gefährden können. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist der Intimhygiene beizumessen, die eine äußere Sprühdesinfektion und Einlagenwechsel nach jedem Toilettengang vorsieht. Spezielle Cremes sollten nur bei auftretenden Entzündungszeichen und in Rücksprache mit mir zum Einsatz kommen. Sie dürfen und sollen bereits am ersten Tag nach der Operation duschen, eine spezielle Intimreinigung ist aufgrund der frischen Wunden und filigranen Nähte selbstverständlich zu unterlassen.
Je nach Neigung kann es in seltenen Fällen durch den Reiz der Operation zu einer vorübergehenden Veränderung des Scheidenmilieus mit passagerer Pilzbesiedelung kommen, was manchmal eine kurzzeitige Behandlung mit Vaginalzäpfchen oder Tabletten erforderlich macht.

Eine erste vorsichtige Intimrasur kann in der Regel nach 14 Tagen erfolgen, da nach dieser Zeit die Wunden meist ausreichend verheilt sind.

Sportliche Betätigungen, die den Intimbereich durch Reibung oder Druck irritieren können (z.B. Fahrradfahren, Joggen), sollten für insgesamt 6 Wochen unterlassen werden. Dasselbe gilt für Geschlechtsverkehr oder das Einbringen von Tampons. Im Rahmen der regelmäßigen Wundkontrollen mache ich Sie auf alle Aspekte aufmerksam und führe Sie durch die Heilungsphase, bis Sie wieder allen Aktivitäten wie gewohnt nachkommen können.

Wie hoch sind die Behandlungskosten ?

Die Behandlungskosten werden individuell ermittelt, liegen aber je nach Umfang der Operation (mit/ohne Klitorsmantelstraffung) zwischen 1900€ und 2200€. Bei Kombinationseingriffen wie Vergrößerung der äußeren Schamlippen oder bei Venushügelformung sind die Kosten entsprechend höher.

Wenn Sie Fragen zum Thema Schamlippenverkleinerung und zu weiteren Intimkorrekturen haben oder einen Termin vereinbaren möchten, erreichen Sie uns über das Kontaktformular oder telefonisch unter 0711 46966991. Wir freuen uns auf Sie.

Dr. med. Christoph Zimmermann

KONTAKT

Vereinbaren Sie jetzt einen Beratungstermin und kontaktieren Sie uns per
­E-Mail!

BEWERTUNGEN

ÖFFNUNGSZEITEN

Persönliche Beratungen und Behandlungen sind nach vorheriger Terminvergabe an folgenden Tagen möglich:

MI:  16:00 – 19:00 Uhr
DO: 12:00 – 15:00 Uhr
SA: 09:00 – 13:00 Uhr

MITGLIEDSCHAFTEN

HÄUFIGE FRAGEN