Brustvergrößerung Sindelfingen - Zimmermann

Korrektur der männlichen Brust in Sindelfingen

Die Brustregion nimmt auch bei Männern eine wichtige Rolle ein. Insbesondere stellt eine gut trainierte und definierte männliche Brust fast schon eine Art Prestige-Objekt unter sportlich ambitionierten Männern dar und steht für Kraft und Männlichkeit. Verantwortlich für die typische breitflächige und gewölbte Kontur des oberen männlichen Torso sind vor allem der große Brustmuskel (Musculus pectoralis major) und der kleinere darunter liegende seitliche Anteil, der kleine Brustmuskel (Musculus pectoralis minor). Insbesondere der oberflächlich gelegene große Pectoralismuskel trägt je nach Veranlagung und Trainingszustand mit seinem fächerförmigen Velauf und durch seinen breitflächigen Ansatz am Brustbein erheblich zum Gesamtbild der männlichen Brust bei.
Auch möglichst kleine und eher queroval geformte Warzenhöfe gehören zum Bild einer attraktiven männlichen Brust.

Wird dieses Idealbild der männlichen Brust durch übermäßige Fetteinlagerungen (Pseudogynäkomastie/Lipomastie) oder durch eine Vergrößerung/Wachstum der Drüsenkörper (Gynäkomastie), führt dies bei vielen betroffenen Männern unabhängig vom Trainingszustand zum Teil zu erheblichen Einschränkungen bei Sport und Freizeit, im Beruf,  im sozialen Umfeld bis hin zu psychischen Belastungen. Im äußersten Fall erinnert das Bild an eine weibliche Brust, worunter das Selbstbewusstsein der betroffenen Männer häufig leidet.

Neben einer Zunahme des Brustvolumens und einer Verweiblichung der Brustform werden auch die Ausbildung einer stark akzentuierten Unterbrustfalte oder vergrößerte und runde Warzenhöfe als sehr störend empfunden. Sind darüber hinaus noch vergrößerte und /oder verlängerte Brustwarzen vorhanden, haben diese Veränderungen häufig zur Folge, dass die betroffenen, meist jüngeren Männer ausschließlich weite Kleidung tragen, Badeanstalten, Saunabesuche und andere Orte und Situationen meiden, bei denen sich der Oberkörper nicht verdecken lässt. Daher ist es leicht nachvollziehbar, dass es je nach Ausprägung der Gynäkomastie auch zu parterschaftlichen Problemen bzw. Einschränkungen der Sexualität kommen kann. 

Mit Hilfe schonender operativer Verfahren, wie der wasserstrahlassistierten Fettabsaugung (Liposuktion) und ggf. einer ergänzenden Drüsenkörperentfernung (subkutane Mastektomie) kann Ihrer Brust wieder zu einer ästhetisch ansprechenden und vor allem maskulinen Form verholfen werden. Näheres zu den verschiedenen Behandlungsformen und wichtige Informationen finden Sie bei den FAQ.   

Unterschied zwischen Pseudogynäkpomastie und Gynäkomastie

Um zu verstehen, warum unterschiedliche Behandlungsmethoden zur Korrektur der Männerbrust eingesetzt werden, möchte ich Ihnen zunächst die Unterschiede der beiden wichtigsten Formen näher erläutern.

Bei einer Pseudogynäkomastie handelt es sich ausschlielich um Fetteinlagerungen vor der Brustmuskulatur, deren häufigste Ursache Übergewicht und ein damit einhergehender erhöhter Östrogenspiegel im Blut sind, was wiederum die Verweiblichung der Brust einschließlich der Warzenhöfe begünstigen kann. Durch gezieltes Krafttraining, eine gesunde fettarme Ernährung bzw. Gewichtsverlust kann diese Form der Männerbrust  in vielen Fällen sehr günstig beeinflusst werden.

Bei einer „echten“ Gynäkomastie oder bei Mischformen zwischen dieser und der oben genannten Form kommt es hingegen zu einer tatsächlichen Volumenzunahme der Brustdrüsenkörper. An dieser Stelle ist anzumerken, dass auch Männer immer, wenn auch kleine hormonell unterdrückte Drüsenkörper aufweisen. Das Wachstum der Drüsenkörper wird meist durch eine hormonelle Störung bzw. Dysbalance zwischen dem männlichen Sexualhorman Testosteron und dem weiblichen Sexualhormon Östrogen hervorgerufen.

Gerade in der Pubertät kann es zu entsprechenden Veränderungen mit Drüsenwachstum kommen (Pubertätsgynäkomastie). Im Gegensatz zu den anderen und meist später auftretenden Formen sind diese allerdings meist vorübergehender Natur und bilden sich meist von alleine  wieder zurück, wenn der Zustand der Drüsenkörperzunahme nicht zu lange anhält. Studien zeigen, dass nach einer Zeit von mehr als 1 Jahr spontane Rückbildungen deutlich seltener zu beobachten sind,  da es dann zu bindegewebigem Umbau der Drüsen kommen kann (Fibrose), die eine solche Rückbildung erschwert.

Andauernde Störungen des Hormonhaushaltes und hier insbesondere eine verminderte Testosteronproduktion und vermehrte Östrogenproduktion, externe Faktoren wie bestimmte Medikamente (bestimmte Blutdruckmedikamente wie Calciumantagonisten oder Digitalis, Antidepressiva, übermäßiger Alkoholkonsum, Drogen (Cannabis, Heroin) oder ein Missbruach von Steroiden zum Muskelaufbau (Anabolika) begünstigen hingegen Verläufe, die nach einer gewissen „Einwirkzeit“ dieser Faktoren in sofern nicht mehr rückgängig gemacht werden können, als dass sich auch hier das Brusstdrüsengewebe unter dem andauernden Reiz bereits derart verändert hat, dass es sich bindegewebig verfestigt (Fibrose) und sich selbst nach Beendigung der Zufuhr nicht mehr zurückbilden kann (vgl. Pubertätsgynäkomastie).

Seltene hormonelle Ursachen liegen in Erkrankungen wie beispielsweise dem Klinefeltersyndrom aber auch unerkannte Störungen der Leber-, Nieren oder Schilddrüsenfunktion sowie hormonproduzierende Tumoren kommen ggf. in Betracht,  die durch eine gezielte Blutanalyse und spezielle Untersuchungen ausgeschlossen werden können.

Einseitig auftretende Vergrößerungen der männlichen Brust (meist bei älteren Männern) müssen unbedingt genauer untersucht werden, um ernsthafte Erkrankungen wie männlichen Brustkrebs auszuschließen.

Das Wichtigste zur Behandlung der männlichen Brust

OP-Dauer:1,5-2 Stunden
Besonderheiten:Sehr schonende Absaugtechnik (Wasserstrahlmethode / BodyJet), ggf. offene Brustdrüsenentfernung
Betäubungsart:örtliche Betäubung (Tumeszenzanästhesie), ggf. Vollnarkose (bei hohem Absaugvolumen oder bei offener Drüsenentfernung)
Klinikaufenthalt:ambulant, ggf. 1 Übernachtung
(bei großvolumiger Liposuktion oder Kombi-OP)
Nachsorge:Körperliche Schonung für ca. 1-2 Wochen, Kompressionswäsche für 6 Wochen, Narbenpflege, Sonnenschutz, regelmäßige Nachkontrollen für 1 Jahr,
Fadenentfernung:keine bzw. entfällt in der Regel da selbstauflösend
Gesellschaftsfähigkeit:sofort
Arbeitsfähigkeit:nach ca. 1 Woche bei leichter Bürotätigkeit,
bei schwerer Arbeit nach ca. 4 Wochen
Sportliche Aktivitäten:nach 1-6 Wochen (je nach Sportart)
Behandlungskosten:ab 3500€ (je nach Volumen und bei reiner Liposuktion, bei Notwendigkeit einer offenen Drüsenentfernung höher

* Die Kosten für Narkose und Unterbringung werden Ihnen von der Privatklinik transparent und separat in Rechnung gestellt.

 

Häufig gestellte Fragen (FAQs) zur Korrektur der Männerbrust

Welche Behandlungsmethoden kommen bei einer Männerbrustkorrektur zum Einsatz?

Medikamentöse Behandlungen, die beispielsweise eine Östrogenhemmung oder eine direkte Verabreichung von Testosteron vorsehen, führen meist nur selten zu zufriedenstellenden Ergebnissen und sind der wachsenden bzw. sich verändernden Brust während der Pubertät vorenthalten, wobei vor einer verfrühten medikamentösen Behandlung ausdrücklich zu warnen ist, da sich Veränderungen innerhalb der Pubertät durchaus selbst wieder regulieren können und eine vorherige Bestimmung verschiedener Hormonwerte im Blut und Urin bzw. weitere Untersuchungen unbedingt zuvor erfolgen sollten.

Bei einer Pseudogynäkomastie (reinen Fettgewebsvermehrung) wird nach Ausschöpfung der konservativen Maßnahmen also einer Verbesserung des Lebensstils (Ernährung und Sport) die Fettabsaugung (Liposuktion) als Methode der Wahl empfohlen, mit Hilfe derer die männliche Brustkontur wieder hergestellt bzw. gezielt verbessert werden kann. Ggf. kommen ergänzende operative Methoden wie eine Verkleinerung der Warzenhöfe oder Verkürzung der Brustwarzen zum Einsatz, die aber auch zu einem späteren Zeitpunkt und in örtlicher Betäubung durchgeführt werden können.

Bei einer „echten“ Gynäkomastie wird die Fettabsaugung durch eine gezielte Entfernung der vergrößerten Brustdrüsenkörpers (sogenannte subkutane Mastektomie) ergänzt, indem das Drüsengewebe über einen kleinen Schnitt am Unterrand und exakt im Verlauf der Warzenhäfe jeweils schonend und möglichst vollständig operativ entfernt wird. Mit Hilfe der Liposuktion werden die Übergänge zum angrenzenden Brustrelief anschließend nochmals harmonisiert.

 

Wie wird die Operation zur Männerbrustkorrektur durchgeführt?

Die reine Liposuktion kann theoretisch in örtlicher Betäubung oder in Dämmerschlaf erfolgen auch wenn eine Narkose für Patient und Operateur deutlich mehr Komfort bietet und daher und insbesondere bei größeren Befunden favorisert werden sollte. Im Falle einer notwendigen oder zu erwartenden operativen Drüsenkörperentfernung (bei einer Gynäkomastie) erfolgt der Eingriff ausnahmslos in Vollmarkose. Als Standardverfahren der Liposuktion wird bei mir die sogenannte wasserstrahlassistierte Liposuktion (WAL) mit dem bodyjet durchgeführt. Dabei handelt es sich um eine besonders gewebeschonende und zugleich effektive Methode die überschüssigen Fettzellen zu entfernen. Über sehr kleine Schnitte von wenigen Milimetern Länge werden stumpfe Kanülen mehrdimensonal in das Gewebe eingeführt, wobei die Fettzellen durch einen seitlichen, fächerförmigen Wasserstrahl am Ende der Kanüle aus Ihrem Zellverband herausgesprengt und simultan über seitliche Öffnungen der Kanüle abgesaugt werden.

 

Subkutane Mastektomie
(chirurgische Drüsenkörperentfernung)

Ist darüber hinaus Drüsengewebe zu entfernen, erfolgt dies über einen halbrunden Schnitt am Unterrand innerhalb des pigmentierten Warzenhofs, wobei der sich vom umliegenden Fettgewebe sehr gut abzugrenzende weißlich imponierende Drüsenkörper schrittweise und meist an einem Stück chrirugisch entfernen lässt und die Wunde nach ästhetsich-plastischen Gesetzmäigkeiten anschließend kosmetisch günstig vernäht wird.

Wie kann ich mich auf die OP vorbereiten?

Eine gute Vorbereitung zur OP beginnt damit, dass Sie Ihren Partner, Ihre Familie, Freunde rechtzeitig einweihen, dass Sie sich sich für rund eine Woche nach der Operation sehr schonen müssen und körperliche Anstrengungen für 6 Wochen nach OP zu vermeiden sind. Da wir Sie unsererseits nicht krank schreiben können, müssen Sie in der Regel Urlaub nehmen. Planen Sie daher rechtzeitig, dass Sie sich eine gewisse Zeit “rausnehmen” können.

Wann Sie wieder arbeiten können hängt maßgeblich von Ihrer beruflichen Tätigkeit ab. Leichte administrative Arbeiten können in der Regel wenige Tage nach der OP wieder nachgegangen werden, belastende Tätigkeiten wie handwerkliche Berufe, Alten- und Krankenpflege u.a. benötigen eine längere Karenz. Idealerweise legen Sie Ihr Wunschdatum zu Anfang eines geplanten Urlaubs, in dem Sie sich einfach entspannen können.

Denken Sie unbedingt daran rechtzeitig keine blutverdünnenden Medikamente wie zum Beispiel Aspirin (ASS, Acetylsalicylsäure) z.B. gegen Kopfschmerzen in Nähe zum Operationsdatum einzunehmen. Rechtzeitig bedeutet mindestens 14 Tage vor (!) bis 7 Tage nach OP-Datum. Auch andere blutungsverdünnende Medikamente wie Heparin oder Marcumar sind rechtzeitig in Abstimmung mit Ihrem Hausarzt abzusetzen oder ggf. umzustellen. Fragen Sie lieber einmal nach.

Ebenso wichtig ist die Gewissheit, dass mit Ihrer Brust alles in Ordnung ist. Deshalb werde ich Sie beim geringsten Zweifel im Rahmen Ihrer Erstberatung bzw. bei auffälligem Tastbefund ggf. bitten, mir in Nähe zu Ihrer OP eine Ultraschalluntersuchung der Brust von Ihrem Urologen oder ggf. Hausarzt vorzulegen.

Auch aktuelle Blutwerte und diverse Hormonwerte von Ihrem Hausarzt oder Urologen  sind für das Zustandekommen einer Operation unverzichtbar.

Falls Sie rauchen, sollten Sie mindestens 4 Wochen vor und 4Wochen nach der Operation Ihren Nikotinkonsum vollständig einstellen, da sich Nikotin sehr ungünstig auf den Heilungsprozess auswirken kann.

Wie kann ich mich für die ersten Tage nach der OP zu Hause vorbereiten?

  • Sorgen Sie für ein paar bequeme Kissen, damit Sie die ersten Tage möglichst mit erhöhtem Oberkörper liegen und schlafen können
  • Besorgen Sie sich ein paar weiche handelsübliche Kühlpads, die Sie sich nach der Operation um die untere Brust legen können. Dies verschafft in vielen Fällen eine Linderung möglicher Spannungsgefühle und beugt Schwellungen vor
  • Größere Schmerzen treten sehr selten auf, sorgen Sie dennoch für ausreichend Schmerzmittel, damit Sie im unwahrscheinlichen Fall des Auftretens stärkerer Schmerzen nicht dem Schmerz “hinter her rennen” sondern Ihren Körper die notwendige Ruhe gönnen können. Paracetamol 500mg für die ersten Tage und Ibuprofen 400mg ab dem dritten Tag sind jeweils nicht verschreibungspflichtig und reichen in aller Regel vollkommen aus. (Kokrete Angaben zur Dosierung werde ich Ihnen selbstverständlich vermitteln)
  • Organisieren Sie sich im Vorfeld jemanden, der z.B. Ihren schweren und ambitionierten Hund ausführt, denn Sie sollten Ihre Arme und damit die Brustmuskulatur zumindest die ersten Wochen vor größeren Zugbelastungen und Anstrengungen fernhalten
  • Das Wichtigste ist und bleibt die körperliche Schonung, die z.B. auch schmerzhaften Schwellungen und unnötigen Muskelirritationen vorbeugt. Gönnen Sie Ihrem Körper diese Zeit, denn Sie wollen ja schnell wieder fit werden
  • Weitere Empfehlungen bekommen Sie im persönlichen Gespräch

Was sollte ich zur OP mitbringen?

Für den meist ambulanten Aufenthalt packen Sie sich am Besten eine Sporttasche oder einen kleinen Trolli mit den wichtigsten Dingen wie persönlichen Hygieneartikel, dunkle, lockere, nicht festsitzende Kleidung, Ihr Smartphone und was Sie sonst noch zum Überleben benötigen. Andere Wertgegenstände lassen Sie am Besten zu Hause, entfernen Sie ggf. bitte alle Piercings und vergessen Sie in Zeiten von Corona bitte nicht Ihren Mund-Nasenschutz. Vor Ort wird in der Regel ein Corona-Schnelltest durchgeführt. Rasieren Sie ggf. Ihre Brust 1-2 Tage zuvor und cremen Sie sich am Tag der Operation bitte nicht mit Lotion oder anderen Pflegeprodukten ein. Dies würde das Anbringen der Planungszeichnung am OP Tag unnötig erschweren.

Wie läuft die Nachsorge bei einer Männerbustkorrektur ab?

Sowohl bei der Korrektur der Pseudogynäkomastie (Fettabsaugung) als auch bei Korrektur der Gynäkomastie (mit zusätzlicher Drüsenkörperetfernung) wird die Brust für 6 Wochen mit einem geeigneten Mieder unter Kompression gebracht, damit sich keine Hohlräume und damit Wundwasseransammlungen (Serome) ausbilden, sich die Gewebeschichten wieder vereinen und die finale Form der Brustkontur positiv unterstützt wird. Dieser wird bereits vor geplanter Operation exklusiv für Sie auf korrektes Maß bestellt und unmittelbar nach Operation angelegt.

Es folgen regelmäßige Wund- und Verlaufskontrollen, bei denen zum einen der Erfolg der Wundheilung, das kosmetische Ergebnis der Brustkorrektur dokumentiert werden. Darüber hinaus erhalten Sie wertvolle und zugleich wichtige Hinweise zur erforderlichen Narbenpflege sowie Narben- und Gewebsmassage.

Was sollte ich nach meiner OP beachten?

Für die kommenden 6 Wochen sollten Sie Ihren Stütz-Mieder konsequent und durchgehend über 24 Stunden mit Ausnahme Ihrer Körperhygiene tragen. Dieser wirkt auftretenden Schwellungen entgegen und trägt durchaus auch einen wichtigen Teil zur späteren Formgebung und damit zu Ihrem Ergebnis bei.

Die kommenden 6 Wochen müssen Sie auch auf sportliche Aktivitäten wie z.B. Joggen, Schwimmen, Klettern, Kraftsport und hier v.a. Brustmuskeltraining verzichten. Ebenso sollten Sie das Heben schwerer Lasten >5kg oder mühsame Überkopfarbeit unbedingt vermeiden. 

Aktivitäten wie Spazierengehen oder isolierten Übungen für die untere Körperhälfte wie Kniebeugen sowie nicht belastenden alltäglichen Verrichtungen können Sie hingegen rasch wieder nachgehen. Sie sind also nicht ans Bett gefesselt – im Gegenteil – Ihr Körper und Kreislauf freut sich nach der Narkose, wenn Sie Ihn mit Frischluft und sanften Aktivitäten wieder schrittweise in Schwung bringen.

Wie setzten sich die Kosten für eine Korrektur der Männerbrust zusammen?

Die finalen Behandlungskosten richten sich danach, ob wir bei Ihnen ausschließlich eine Fettabsaugung oder zusätzlich eine chirurgische Drüsenkörperentfernung an der Brust durchführen sollten. 
Der Preis für eine reine Liposuktion liegt je nach zu erwartendem operativen Aufwand bei ca. 2500-3500€ zzgl. Anästhesieleistungen und Kosten für die optionale Übernachtung in der Privatklinik. Bei simultaner Drüsenkörperentfernung liegen die Behandlungskosten aufgrund der längeren OP-Zeit und des höheren operativen Aufwandes entsprechend höher. Die Frage nach dem zu empfehlenden Behandlungskonzept und damit  den Kosten lässt sich im Rahmen Ihres Beratungsgesprächs beantworten.

„Ich muss sagen das war die beste Wahl die ich treffen konnte, habe mir Mitte Januar 2020 meine Brüste vergrössern lassen, nach einer sehr ausführlichen Beratung war mir klar, hier und nicht wo anderes. Ich habe mir 330 ml autonomische Silikone rein machen lassen. und nach nur drei Monaten sieht es schon so natürlich aus. Bin begeistert.“

Sterne Bewertungen

„[…] Mit dem Ergebnis bin ich nach 3 Monaten extrem zufrieden, es hätte nicht besser laufen können! Die Implantate sehen bereits sehr natürlich aus und sind um einiges weicher und beweglicher als anfangs. Ich bin sehr gespannt, wie sie sich in den nächsten Monaten entwickeln werden. Herr Zimmermann bin ich sehr dankbar für alles! Die beste Wahl, die ich hätte treffen können. Unglaublich sympathisch, geht auf einen ein, berücksichtigt Wünsche und versteht sein Fach. Ich empfehle Herr Zimmermann jedem weiter! Vielen Dank für alles!“

Sterne Bewertungen

„[…] Mir war ein natürliches Ergebnis sehr wichtig und das ist Herrn Dr. Zimmermann mehr als gelungen. Ich bin total glücklich denn meine Brüste sind nun genau wie ich sie mir immer gewünscht hatte. Herr Dr. Zimmermann hat eine sehr positive, freundliche und kompetente Art, so dass ich direkt nach meinem Beratungsgespräch absolutes Vertrauen zu ihm hatte und mir klar war: hier werde ich mich operieren lassen. Ganz lieben Dank!“

Sterne Bewertungen

„Ich habe eine Brustvergrößerung gemacht und war mit Dr. Zimmermann sehr zufrieden. Für die Beratungsgespräche wurde sich Zeit genommen und ausführlich über die Op gesprochen. Er weist auf alle Nebenwirkungen drauf hin, erklärt wie andere Patienten sich gefühlt haben um sich gut hinein zu versetzen. Auf die Fragen werden eingegangen und sehr gut erklärt. Vor und nach der Op wird gut nach einem geschaut. Ich bin sehr zufrieden mit meinem Ergebnis und kann Dr. med. Zimmermann nur empfehlen.“

Sterne Bewertungen

„Ich hatte bei Herrn Dr. med. Zimmermann eine Brustvergrößerung mit Straffung. Das Beratungsgespräch diesbezüglich war super; er hat sich über zwei Stunden Zeit für mich genommen und all meine Fragen beantwortet und meine Sorgen angenommen. Der OP Tag an sich (8 Wochen später) war sehr angenehm, völlig angstfrei und auch die Nachsorge war super. Jetzt, drei Monate nach OP, bin ich nach wie vor sehr begeistert vom Ergebnis und kann die Behandlung bei Herrn Zimmermann von Herzen empfehlen!“

Sterne Bewertungen

„Mein Erstgespräch bei DR. ZIMMERMANN war toll: er nahm sich viel Zeit für mich, ging auf meine Wünsche ein, beantwortete mir sämtliche Fragen, klärte mich über die verschiedenen Möglichkeiten und Implantate auf. Seltenst habe ich einen so emphatischen, authentischen und kompetenten Arzt gesehen, mit dem auch noch eine solch „unangenehme“ Sache ohne Scham besprochen werden konnte. […] Jederzeit würde ich mich wieder zur Brustvergrößerung entscheiden und jederzeit auch wieder von Dr. Zimmermann operieren lassen!! Sehr empfehlenswert: 1 mit Sternchen :-)“

Sterne Bewertungen

„Vor 4 Monaten habe ich bei Dr. Zimmermann ein Beratungsgespräch bezüglich einer Brustvergrößerung gehabt. Durch seine ruhige und freundliche Art habe ich mich gleich wohl gefühlt. Er hat sich viel Zeit für die Beratung genommen und über alle Risiken aufgeklärt. Nach sechs Wochen war es dann soweit und die Op stand an. Ich wurde super durch ein professionelles und freundliches Team betreut. Was soll ich sagen, dass Ergebnis ist großartig und die Schmerzen waren auszuhalten. Ein toller Arzt.“

Sterne Bewertungen

Wenn Sie Fragen zum Thema Männerbrustkorektur haben oder einen Termin vereinbaren möchten, erreichen Sie uns über das Kontaktformular oder telefonisch unter 0711 46966991. Wir freuen uns auf Sie.

Dr. med. Christoph Zimmermann

KONTAKT

Vereinbaren Sie jetzt einen Beratungstermin und kontaktieren Sie uns per
­E-Mail!

BEWERTUNGEN

ÖFFNUNGSZEITEN

Persönliche Beratungen und Behandlungen sind nach vorheriger Terminvergabe an folgenden Tagen möglich:

MI:  16:00 – 19:00 Uhr
DO: 12:00 – 15:00 Uhr
SA: 09:00 – 13:00 Uhr

MITGLIEDSCHAFTEN

HÄUFIGE FRAGEN